Immobilien-Service und Verwaltungs-GmbH
Verwaltung von Wohnungseigentum
0911-35 05 90

WEG-Verwaltung_ISVG

Tipps zum Lüften gegen Schimmelbildung von der Immobilienverwaltung, WEG-Verwaltung, Hausverwaltung und Objektverwaltung in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.



Richtiges Lüften

Richtiges Lüften im Überblick

  • täglich mehrmals gründlich querlüften / stoßlüften
  • von innen beschlagene Fenster sind ein Hinweis auf zu feuchtes Innenklima - sofort lüften!
  • die Fenster bei kühler Witterung nicht auf Kippe öffnen
  • Bad und Küche sollten immer gut durchlüftet sein. Die Türen geschlossen halten, damit sich die hier besonders hohe Luftfeuchtigkeit nicht in der Wohnung ausbreitet
  • die Wohnung - auch das Schlafzimmer - nicht auskühlen lassen (Kondenswasserrisiko)
  • Türen zwischen kalten und warmen Räumen geschlossen halten.
  • Möbel nicht direkt an die Außenwände stellen


Vermeiden Sie zu hohe Feuchtigkeit in der Wohnung durch richtiges Lüften!

Wohnräume enthalten Feuchtigkeit. Das ist normal und unbedenklich, solange ein ausreichender Luftaustausch ermöglicht wird. Gerade moderne Fenster und Türen mit ihren dicht schließenden Gummilippen erfordern häufiges und gezieltes Lüften. Durch falsches Lüften bleibt die Feuchtigkeit in der Raumluft, schlägt sich als Kondenswasser nieder und ist damit idealer Nährboden für Schimmel und Bakterien. Stockflecken, muffiger Geruch und Korrosion sind die Folge.

So erzeugen Sie ein gutes und gesundes Raumklima und vermeiden gleichzeitig eine Schimmelbildung.

Gezieltes Lüften ist die beste Vorsorge

Soll das Klima in Ihrer Wohnung im Gleichgewicht bleiben und die Schimmelgefahr auf ein Minimum reduziert werden, müssen die durch Kochen, Abwaschen, Atmen, Schwitzen, Duschen sowie durch Blumen und Pflanzen verursachten Wasserdämpfe durch regelmäßiges Lüften abgeleitet werden.
Die Kippfenster bei kühler Witterung ständig offen zu lassen ist ein häufig beobachteter Fehler. Die Mauern rund ums Fenster und die Möbel kühlen ab, die Heizkosten steigen. An den kühlen Bauteilen kann Luftfeuchtigkeit kondensieren und zu Schimmelbildung führen, obwohl man "dauernd lüftet". Sorgen Sie für kräftigen Durchzug; ca. 5 Minuten genügen. Die frische Luft kann die Luftfeuchtigkeit besser aufnehmen.

Wenn Sie diesen Vorgang 4-5 mal am Tag durchführen, hat die Feuchtigkeit in Ihrer Wohnung keine Chance.

Bei einer Temperatur von 20 Grad Celsius einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 % enthält 1 m³ Luft 7,5 g Wasserdampf. In einer 4 Zimmer Wohnung sind das etwa 3 Liter.

Lüften, Lüften, Lüften - besonders in der kalten Jahreszeit!

Besonders in der kalten Jahreszeit, also während der Heizperiode, mit vollständig geöffneten Fenstern gründlich lüften. Die frische, kühle Luft, die sich in der Wohnung erwärmt, kann die Feuchtigkeit besonders gut aufnehmen. Nach einigen Stunden kann sie wesentlich weniger Wasserdampf aufnehmen und es muss erneut gelüftet werden.

Ob beim Baden, Kochen, Arbeiten oder Schlafen - 4 Personen erzeugen jeden Tag ca. 10 bis 12 Liter Wasserdampf.

Damit Sie Schimmelpilze in der Wohnung vermeiden

Hinter großflächigen Möbeln, wie z. B. Schränken, können sich Schimmelpilze oft unbemerkt vermehren. Stellen Sie Möbel daher nie direkt an die Außenwand. Beheizen Sie auch Räume wie z. B. das Schlafzimmer. Es ist wichtig, dass die Wohnung während der Heizperiode niemals auskühlt und die relative Luftfeuchtigkeit nicht über 65 % steigt. Sie können das mit einem preiswerten Luftfeuchtigkeitsmesser (Hygrometer) leicht prüfen.

So lüften Sie Kellerräume richtig

Warme Sommerluft kann viel Feuchtigkeit enthalten, obwohl sie uns trocken erscheint. Daher kühle Kellerräume in dieser Zeit möglichst wenig lüften, da die warme Luft an den kalten Oberflächen kondensiert. Den Keller zu lüften ist immer dann sinnvoll, wenn die Temperatur draußen niedriger ist als drinnen. Im Frühjahr und im Herbst ist ein mehrmaliges Durchlüften der Kellerräume ideal.

Wenn Sie noch Fragen zum richtigen Lüften haben, können Sie sich gerne an unsere WEG-Verwaltung und Hausverwaltung wenden. Unsere HAusverwalter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Lüften, Tipps zum Wohnen, richtiges Lüften, Lüften gegen Schimmelbildung, Schimmelbildung, Schimmel, Feuchtigkeit in der Wohnung, Wasserdämpfe, Luftwechsel, Heizkosten,


Die Informationen zum richtigen Lüften wurden nach bestem Wissen von unserer Hausverwaltung und WEG-Verwaltung zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information bei Schimmelbildung. Fehler sind vorbehalten. Diese Informationen bei Schimmelbildung können eine individuelle Beratung durch entsprechende Fachkräfte nicht ersetzen! Eine Haftung aufgrund der hier gegebenen allgemeinen Hinweise zum richtigen Lüften bei Schimmelbildung ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit schriftlicher Genehmigung der ISVG Hausverwaltung, WEG-Verwaltung und Immobilienverwaltung in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.



Tipps zum Lüften gegen Schimmelbildung von der Immobilienverwaltung, WEG-Verwaltung, Hausverwaltung und Objektverwaltung in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.